Grundlagen 2017-08-18T11:29:01+00:00

Ausbildung – Grundlagen

Die schweißtechnische Ausbildung ist sehr breit gefächert, variabel und sehr konzentriert auf die Gegebenheiten und Erfordernisse anzupassen. Auf der Grundlage der DVS Lizenzierung bieten wir folgenden Ausbildungsumfang entsprechend DVS Richtlinien und DIN EN ISO 9606-1, DIN EN ISO 9606-2 und DIN EN ISO 9606-3.

Variabel sind:

  • Werkstoff: Stahl; CrNi – Stahl, AI- und Legierungen; Cu- und Legierungen, Sonderwerkstoffe
  • Wanddicke: variabel
  • Halbzeug: Blech / Rohr
  • Rohrdurchmesser: variabel
  • Schweißposition: PA; PB; PC; PD; PE; PF; PG; PH, PJ , H-L045

Die Schweißverfähren können wahlweise in Kombinationen untereinander angewendet und geprüft werden: z.B. WIG/E; WIG/MIG

Wiederholungsprüfungen, Erweiterungen

Sonderausbildungen im:

  • Dünnblechschweißen
  • Hartlöten von Cu – Werkstoffen
  • Brennschneiden
  • Autogenhobeln
  • Kohlelichtbogenfugenhobeln

Die Prüfungen und Abnahmen erfolgen durch den DVS oder TÜV, auf der Grundlage der DVS – Richtlinien oder nach DIN EN ISO 9606-1,  nach DIN EN ISO 9606-2 und AD- 2000 HP 3 ISO 9606-1.

Schweißtechnische Kursstätte Grimma